Ab hier geht’s nun RUND

Hast Du bei Übungen in einem Erste-Hilfe-Kurs (EH) oder bei Sanitätsausbildungen (San) schon mal den Kontakt mit Mimen der Realistischen Unfalldarstellung (RUD) gehabt? Oder waren es Statisten der Realistischen Notfalldarstellung (RND)? Wurden sie vorbereitet von Schminkern oder Realistikern

Diese Arbeiten fassen wir in der DLRG mit einem Begriff zusammen

Realistische Unfall- und Notfall-Darstellung (RUND)

Auf diesen Seiten findest Du Informationen zu dem Aufgabengebiet sowie Arbeitshilfen und Kontakt zum ständigen Arbeitsgruppe (AG-RUND) des Tätigkeitsfeldes im Aufgabenbereich der Medizin.

Ausbildungen in der RUND

Für die Ausbildung sollte man mindestens 14 Jahre sein und einen Erste-Hilfe-Kurs (EH) besucht haben.

Als Mime sollte man für Übungen der Ersthelfer umfassend vorbereitet sein und einen Grundkurs besucht haben. Denn hier bekommt man einen Einblick in die schauspielerische Schulung, mit und ohne Verletzungsdarstellung, übt Schminktechniken und lernt die nonverbale Komminikation (Gebärden) kennen, die in kleinen Übungen eingebaut werden. 

Schon Sanitäter müssen in ihrer Ausbildung anspruchsvollere Szenarien trainieren. Für den Einsatz unterschiedlicher Rettungsmittel, Darstellung schwieriger Verletzungsmuster und internisten Notfällen ist der Aufbaukurs zu empfehlen.

Für die Sicherheit und Beobachtung von Übungen werden erfahrende Helfer eingesetzt. Auch in der Funktion eines Schiedsrichters ist der Leiterkurs zu empfehlen. Hier steht nicht mehr das eigene Spielen und Schminken im Vordergrund, sondern alles drum herrum: Wie organisiert man die Vorbereitung von Übungen, was könnte es für Probleme bei der Durchführung geben und wie kann man Veranstaltungen auswerten.

Die Ausbilder für dieses Fachpersonal orientieren sich an den bundeseineithlichen Inhalten der

  • Ausbildungsvorschrift AV 5 (Grund- und Aufbaukurs)
  • Ausbildungsvorschrift AV 6 (Leiter- und Ausbilderkurs)
  • Wissenwertes zur RUND

Eine Ausbildung von guter Qualität und auf hohem medizinischen Nieveu garantiert einen runden Ablauf des Übungsgeschehens!

Wichtiger Hinweis zur AV 5

Seit Erscheinen der AV 5 wurden die internationalen Leitlinien zur Wiederbelebung und Ersten Hilfe
2010 und zuletzt 2015 weiterentwickelt.

Wenn es um die Vermittlung medizinischer Inhalte geht, sind die Ausbilder angehalten sich an der
aktuellen AV 1 und 2A zu orientieren!

Der jeweilig gültige Stand kann auf der DLRG Homepage unter http://www.dlrg.de/fuer-mitglieder/medizin/ausbildungsvorschriften.html eingesehen werden.

Dr. med. Ulrich Jost
Stellvertretender Bundesarzt
Medizinisches Lektorat
18.01.2016