Öffentliche Gefahrenabwehr und Katastrophenschutz

Im Bereich öffentliche Gefahrenabwehr wurden die bisherigen Einsatzbereiche Katastrophenschutz und SEG zusammengeführt. Der Fachbereich besteht aus ehrenamtlich tätigen aktiven Einsatzkräften der DLRG. Neben der jährlichen Lehrgangsplanung und Durchführung der Seminare im Bereich der öffentlichen Gefahrenabwehr arbeitet die AG ÖGA auch an konzeptionellen Ideen und an der Umsetzung von Arbeitsaufträgen nach Vorgabe durch den Bundesverband und der Ressorttagung Einsatz.

Hierzu gehören auch die Erstellung und Überarbeitung der Prüfungsordnung, Ausbildungsrahmenplänen, Handbüchern und anderen Arbeits- und Unterrichtsmitteln und der Bereich Auslandseinsätze.

Wir unterstützen Sie gerne auch bei Fragen zu dem Einsatzbereich und auf der Suche nach Ansprechpartnern in den DLRG Landesverbänden.


Stärke und Ausstattung von Wasserrettungseinheiten

Aufgrund der pluralen Katastrophenschutzsysteme der Länder ist eine bundesweite Einheitlichkeit der Strukturen nicht gewährleistet. Dies bedeutet, dass sich die Stärke und Ausstattung der DLRG Einheiten aus den verschiedenen Bundesländern unterscheidet.

Im Katastrophenschutz kommen insbesondere Wasserrettungseinheiten zum Einsatz: Die DLRG stellt als taktische Einheit im Einsatzdienst, für Großschadensfälle und im Katastrophenschutz selbständig einsetzbare Wasserrettungsgruppen (WRG) zusammen. Diese enthalten die Komponenten Boot und Tauchen und werden unter einheitlicher Führung zu Wasserrettungszügen (WRZ) zusammengefasst. Ergänzend kommen Fachgruppen (z. B. Technik, Logistik, Sanität, Strömungsrettung, Betreuung, Verpflegung, Umweltgefahren  etc.) zum Einsatz.

Informationen zur Zusammensetzung der jeweiligen Landeseinheiten sind auf den Landesverbandseiten zu finden.

DWD Warnarte Neue Seite