Breiten- und Gesundheitssport

Die präventive Förderung der Gesundheit ist ein hohes gesellschaftspolitisches Anliegen. Auch in der Bevölkerung wächst das Interesse an Bewegungsangeboten, die die Gesundheit fördern. Vereinsangebote im Bereich des Gesundheitssports setzen eine hohe Qualität dieser Angebote und vor allem eine besondere fachliche Kompetenz der Übungsleiter voraus. Die DLRG steht aufgrund ihrer Tradition in besonderem Maße für Verantwortung und Kompetenz im Bewegungsraum Wasser. Dieser Verantwortung soll auch im Gesundheitssport nachgekommen werden.

"Trainiere im Wasser - sei fit im Wasser und an Land" ist das Motto des Gesundheitssports in der DLRG. 

Kernziele des Gesundheitssport

In der DLRG werden mit Gesundheitssportangeboten sechs Kernziele verfolgt:

  • Stärkung physischer Gesundheitsressourcen (z.B. Verbesserung von Ausdauer, Kraft, Koordination)
  • Stärkung von psychosozialen Gesundheitsressourcen (Aufbau eines positiven Körperkonzepts)
  • Verminderung von Risikofaktoren (Z.B. Übergewicht, schwaches Immunsystem, muskuläres Ungleichgewicht)
  • Aufbau von Bindung an gesundheitssportliche Aktivität
  • Verbesserung der Bewegungsverhältnisse (Räume, Geräte)

Qualität der Angebote

Um eine entsprechende Qualität der Angebote sicherzustellen bietet die DLRG eine Ausbildung zum Übungsleiter Prävention "Bewegungsraum Wasser" mit der Zielgruppe Erwachsene sowie Kinder/Jugendliche an. Zusätzlich können Gliederungen mit gesundheitsorientierten Angebote mit dem Qualitätssiegel "Sport pro Gesundheit" ausgezeichnet werden. Informationen zu beiden Themen finden Sie auf den entsprechenden Unterseiten.

Arbeitsschwerpunkte Referat Breiten- und Gesundheitssport

  • Koordinierung der Erarbeitung von Ausbildungsrahmenplänen und Curricula für die Ausbildung im Bereich Gesundheitssport orientierter Angebote
  • Festlegen von Rahmenbedingungen für die Lehrgangsangebote
  • Entwicklung und Prüfung didaktischer und methodischer Modelle zur Vermittlung des Rettungsschwimmens in Theorie und Praxis.
  • Kontaktaufnahme und Pflege zu Verbänden, Betrieben, Krankenkassen
  • Schaffung, Erhalt und Ausbau der Grundlagen zur Vergabe des Qualitätssiegels Sport pro Gesundheit